Bauleiter gesucht

Die ProLa GmbH

Mehr Rechte für Fahrräder und Hilfebedürftige in BW

Am 1. März 2015 tritt die Novellierung der neuen Landesbauordnung Baden-Württemberg ohne Übergangsfristen in Kraft. Entsprechend den Vorlieben unserer aktuellen Landesregierung soll das Bauen zukünftig vor allem Umwelt- und Menschen freundlicher werden: Bei einem Neubau mit mehr als zwei Wohnungen müssen pro Wohnung neben einem Stellplatz für ein Kraftfahrzeug zwei überdachte und abschließbare Fahrradstellplätze eingeplant und realisiert werden. Es stellt sich die Frage, ob es so viele Fahrräder gibt und ob diese alle einen Luxusparkplatz im teuren Stuttgart benötigen?
 

Neben dieser ökologischen hat sich die Landesregierung auch noch eine soziale „Verbesserung“ einfallen lassen: Jedes Haus mit zwei oder mehr Wohnungen muss eine behinderten- oder altersgerechte Parterrewohnung besitzen.
 

Eine weitere Neuerung ist, dass das Kenntnisvergabeverfahren wegfällt und so das „schnelle Bauen“ nicht mehr möglich ist, ab 1. März geht Bauen dann nur noch über den klassischen Bauantrag.
 

Der Vortrag der Immobilienwirtschaft im Haus der Wirtschaft war lang, sehr lang. Viele neue Gesetze, die mehr oder weniger sinnvoll sind und wohl erst die Praxis zeigen wird, wie alltagstauglich das ist, was die Politik als gefeiertes Novum ausgibt.

Joerg Lauffer / 19.01.2015 / ProLa GmbH

Zurück zur Newsübersicht